Mein Schaaaatz….

Der Osterhase brachte mir im ein liebevoll eingewickeltes Päckchen…. Mit MonCherie Pralinen drin *schweig*.

Da die Geste an sich lieb gemeint war, ich aber irgendwie niemanden kenne, der sich jetzt um die Kirschpralinchen gerissen hätte (das Känguru war auch gerade nicht greifbar), kam mir der kühne Gedanke, dass sich diese bestimmt gut in einem Cupcake einschmelzen lassen würden.

Gesagt, getan. Ich hatte von der gestrigen Chocolate Moose Torte noch Ganache übrig, die sollte dann den Sprotz ergeben.

Das Rezept für die Cupcakes findet ihr unten. Es bietet sich an, nicht alle 12 auf einmal zu essen oder zwischendrin eine Scheibe Wurstbrot einzuschieben. Danach kommt auch ein Gläschen Fernet Branca gut, um den Magen wieder aufzuräumen. Lecker sind sie auf jeden Fall!

2 Eier

2 Tl Vanilleextrakt

150 gr Zucker (ich habe nur 100 g genommen, weil ja das MonCherie noch reinkommt und obenauf noch ein Sprotz Schokosahnecreme)

100 gr Butter (geschmolzen)

300 ml Buttermilch

200 gr Mehl

2 TL BaPu

60 g Backkakao

Eier, Vanilleextrakt, Buttermilch, geschmolzene Butter mit dem Zucker mixen. Am besten, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Separat Mehl, Kakao und Backpulver verrühren und dann der flüssigen Mischung hinzufügen.

In eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform gebt ihr jeweils einen Esslöffel Teig auf die Mulden und drückt dann da jeweils eine (ausgewickelte) Praline hinein. Diese deckt ihr dann mit einem weiteren Klacks Teig ab.

Das ganze wird dann bei 150° ca 25 min im Ofen gebacken (Ober/Unterhitze). Stäbchenprobe (wobei das kommt immer klitischig raus, weil ihr ja mitten ins geschmolzene Pralinchen reinpiekst), abkühlen lassen und dann mit einer Spritztülle garnieren. Oder auch nicht :). Mit der Ganache wird’s dann schon echt üppig…